Automatische SO-Anlage mit abweichender Lieferadresse und Übernahme Anwender statt Kunde

Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...

Der ERP-Software-Hersteller Step Ahead AG hat für sein Produkt Steps Business Solution eine neue Version 2016.5 herausgebracht.

RMA Typ aus der Auftragstyp-Vorbelegung der Retourenbearbeitung

Die automatische Service Objekt Anlage wurde um 2 Funktionen weiterentwickelt.

1. Weiterentwicklung: Automatische Anlage der abweichenden Lieferadresse im Service Objekt

In der Oberfläche Auftrag kann im Belegerstellungsdialog oder über das Aktionsmenü “Service Objekte nach Lieferung erzeugen” automatisch ein Service Objekt auf Basis des oder der Lieferscheine erzeugt werden. Neu ist nun, dass automatisch im Service Objekt eine abweichende Adresse (Detailmenü) vom Typ “Lieferadresse” angelegt wird. Dieser Adresseintrag dient dazu, schnell auf die tatsächliche Lieferadresse des zugrundeliegenden Lieferscheins zuzugreifen.

Hinweis:

Die abweichende Lieferadresse im Service Objekt enthält die Adressdaten des Lieferscheins. Da die Kontaktdaten (Nachname des Kontakts) in der Lieferscheinadresse nicht eindeutig sein können, werden die Kontaktdaten (Vorname, Nachname, etc.) nur dann in die Lieferadresse übernommen, wenn der Nachname eindeutig (unique) in der Kontakttabelle ist. Ist dies nicht der Fall, so werden die Kontaktfelder nicht gefüllt, jedoch alle anderen relevanten Lieferadressfelder. Eine nachträgliche Zuordnung des Kontakts ist jedoch möglich.

2. Weiterentwicklung: Anwender aus Auftrag wird Kunde im Service Objekt bei automatischer Anlage des Service Objekts

In den Mandanteneinstellungen finden Sie nun in der Detail-Tabelle den Eintrag “1 = Anwender übersteuert Kunde bei Service Objekt”. Die Vorbelegung ist vom Wert “0” und ändert daher nach einem Update das gewohnte Verhalten nicht.

Neu ist nun, wenn der Wert auf “1” gesetzt wird, dass bei automatischer Service Objektanlage aus der Oberfläche Auftrag über den Belegerstellungsdialog oder über das Aktionsmenü “Service Objekte nach Lieferung erzeugen” geprüft wird, ob ein Anwender im Auftrag angegeben ist. Ist dies der Fall, so wird der Anwender im Auftrag als Kunde im Service Objekt gespeichert. Ist im Auftrag kein Anwender angegeben, so wird weiterhin der Kunde des Auftrags in das Service Objekt als Kunde übernommen.

vollständige Releasenotes

Passend zu dieser Version finden Sie unter folgendem Link die vollständigen Releasenotes im *.pdf-Format:

Download Releasenotes: Steps Business Solution 2016.5


Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...

ERP-Hero

ERP-Hero has written 123 articles

Leave a Reply