BMEcat

BMEcat® ist ein auf XML-basiertes Austauschformat um Katalogdaten standardisiertes auszutauschen. Dieses Format wird vor allem im B2B-Bereich verwendet.

Das BMEcat-Format wurde auf Initiative des Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e. V. (BME), führenden deutschen Unternehmen (u. a. Bayer, BMW, Deutsche Telekom, SAP, Siemens) gemeinsam vom Fraunhofer-Institut (IAO Stuttgart) und der Universität Duisburg-Essen entwickelt. (Quelle: Wikipedia)

Es existieren im Moment folgende Versionen:

  • Version 1.0
  • Version 1.2
  • Version 2015

Die Geschichte im Überblick

Version 1.0

  • veröffentlicht November 1999
  • bereit sehr schnell beliebt im deutschen Raum

Version 1.2

  • veröffentlicht in 2001
  • Möglichkeit zur Übertragung von Produktklassifikationssystemen
  • Parallel entstand die Version 1.0 von openTRANS

Version 2015

  • Unterstützung externer Kataloge
  • Erweiterung des Produktmodells um konfigurierbare Produkte
  • Erweiterung des Preismodells um dynamische Preiskomponenten
  • Erweiterung der Produktbeschreibung um logistische Informationen
  • Mehrsprachigkeit von Katalogen
  • Unterstützung von Multilieferantenkatalogen
  • semantischer Fehler ersetzt: Article wurde durch Product ersetzt

Wesentliche Elemente von BMEcat-XML

Ein BMEcat-Katalog in der Version 1.2 hat folgende wesentliche Elemente:

CATALOG

Dieses Element enthält die wesentlichen Informationen eines Einkaufskatalogs wie Sprache, Version und Gültigkeit. BMEcat erwartet genau eine Sprache je Katalog.

SUPPLIER

Dieses Element enthält Kennung und Adresse des Kataloglieferanten. BMEcat erwartet genau einen Lieferanten je Katalog.

BUYER

Dieses Element enthält die Kennung und Adresse des Katalogempfängers. BMEcat erwartet höchstens einen Empfänger je Katalog.

AGREEMENT

Dieses Element enthält ein oder mehrere Rahmenvertragskennungen mit zugehörigem Gültigkeitszeitraum. BMEcat erwartet, dass alle Preise eines Katalogs zu den oben angegebenen Vertragsdaten gehören.

CLASSIFICATION SYSTEM

Dieses Element erlaubt die vollständige Übertragung eines oder mehrerer Klassifikationssysteme inklusive Merkmalsdefinitionen und Schlagwörtern.

CATALOG GROUP SYSTEM

Dieses Element stammt noch aus der Version 1.0. Es wird vorwiegend zur Übertragung von Baumstrukturen verwendet, die die Navigation eines Benutzers im Zielsystem erleichtern (Katalog Browser)

PRODUCT

früher: ARTICLE
Dieses Element repräsentiert ein Produkt. Es enthält eine Reihe von Standardattributen.

PRODUCT PRICE

früher: ARTICLE PRICE
Dieses Element repräsentiert einen Preis. Die Unterstützung unterschiedlicher Preismodelle ist im Vergleich mit anderen Austauschformaten sehr mächtig. Unterstützt werden u. a. Staffelpreise, länderspezifische Preise, verschiedene Währungen und verschiedene Gültigkeitszeiträume.

PRODUCT FEATERE

früher: ARTICLE FEATURE
Dieses Element ermöglicht den Transfer von Merkmalswerten. Dabei können sowohl vordefinierte Gruppenmerkmale als auch produktindividuelle Merkmale erfasst werden.

VARIANT

Dieses Element ermöglicht die Auflistung von Produktvarianten, ohne das Produkt selber duplizieren zu müssen. Allerdings beziehen sich die von BMEcat abgedeckten Varianten lediglich auf einzelne Wertänderungen, die zu einer Änderung der Artikelkennung führen, ansonsten aber keinerlei Abhängigkeit zu anderen Attributen (insb. zu Preisen) haben dürfen.

MIME

Dieses Element beinhaltet beliebig viele produktspezifische Zusatzdokumente wie Bilder, Datenblätter oder Webseiten.

PRODUCT REFERENCE

früher: ARTICLE REFERENCE
Dieses Element ermöglicht Querverweise zwischen Artikeln sowohl innerhalb eines Katalogs als auch zwischen Katalogen. Diese Referenzen können begrenzt zur Abbildung von Produktbündeln verwendet werden.

USER DEFINED EXTENSION (UDX)

Mit diesem Element lassen sich auch Daten außerhalb des BMEcat Standards auf Katalog- wie auf Artikelebene transportieren. Dabei müssen Sender und Empfänger natürlich aufeinander abgestimmt sein.

 

 

ERP-Hero

ERP-Hero has written 127 articles