Novalnet ergänzt sein Portfolio um Barzahlmethode

Bargeld ist nach wie vor das mit Abstand meistgenutzte Zahlungsmittel in Deutschland. Dies hat die Bundesbank in ihrer dritten Studie zum Zahlungsverkehr feststellt. Privatpersonen begleichen 53 % der Umsätze für Waren und Dienstleistungen mit Banknoten und Münzen. Bezogen auf die Zahl der Transaktionen ist der Bargeldanteil mit 79 % sogar noch höher. Die Novalnet AG hat daher in Zusammenarbeit mit ihrem Partner Barzahlen.de die Möglichkeit der Barzahlung in Online-Shops eingeführt. Der neue Service ist absolut sicher und bietet Online-Händlern eine 100-prozentige Zahlungsgarantie, da Zahlungsausfälle oder Betrug ausgeschlossen sind. Damit erreichen Online-Händler zukünftig einen noch sehr viel größeren Kundenkreis als mit den gängigen Online-Zahlungsmethoden.

Novalnet ergänzt sein Portfolio um Barzahlmethode

Die neue Zahlungsart Barzahlen richtet sich an alle sicherheitsbewussten Verbraucher, die Angst vor Phishing oder anderen Datenschutzpannen haben, da keine sensiblen Bankdaten eingegeben werden müssen. Ebenso an die Generation der über Sechzigjährigen, die aus Angst vor Geldtransaktionen bislang laut Studie wenig bis gar nicht online einkauft. Außerdem lassen sich mit Barzahlen auch Kunden erreichen, die über kein Girokonto verfügen oder keinen Zugang zu bonitätsabhängigen Zahlungsarten haben, zum Beispiel aufgrund schlechter Scoring-Werte.

Wenn ein Kunde in einem Online-Shop einkauft und die Zahlungsart Barzahlen auswählt, erhält er einen Zahlschein mit Barcode als PDF-Download, via E-Mail oder einen Zahlungscode per SMS. Damit geht er zu einem Einzelhändler in seiner Nähe, zeigt den Code an der Kasse vor, bezahlt den offenen Betrag und erhält wie gewohnt nach der Zahlung eine Quittung im Geschäft. Novalnet schickt dem Online-Händler automatisch und in Echtzeit eine Zahlungsbestätigung, damit ein schneller Versand und geringe Lagerhaltungskosten möglich sind. Damit ist dieses Zahlungsverfahren für jeden Kunden möglich und zu 100 Prozent sicher. Betrug ist hier nicht möglich, weder am Kunden noch am Händler.

Mittlerweile beteiligen sich schon eine ganze Reihe an namhaften Einzelhandelspartnern mit über 10.000 Einzahlstellen an der neuen Barzahlmethode. Das ständig wachsende Filialnetz der Partner von Barzahlen.de wie REWE, Penny, real,- oder die Drogeriemärkte von dm stellt schon jetzt Deutschlands größte private Zahlungsinfrastruktur dar. Kunden bleiben damit flexibel und können ihren Onlineeinkauf ganz einfach vor Ort mit dem täglichen Einkauf im Geschäft verbinden und bar bezahlen. Darüber hinaus bieten schon mehr als 800 Unternehmen Barzahlen.de als Zahlungsmethode für ihre Waren und Dienstleistungen an.

Emmanuel Kirse, Chief Operations Officer (COO) bei Novalnet:

„Die Variante der Barzahlung für Online-Käufe verbindet für so manchen Kunden das Beste aus zwei Welten. Konsumenten können einerseits Produkte online kaufen, die sie im stationären Handel nicht in der Nähe finden, und andererseits die Vorteile des Barzahlens nutzen, wenn sie im Internet keine Kontodaten hinterlegen können oder wollen. Online-Händler sollten deshalb dieser Zahlungsvariante gegenüber aufgeschlossen sein, um ihren Kundenkreis weiter ausbauen zu können.“

Die Novalnet AG ist ein führendes europäisches Zahlungsinstitut für professionelle elektronische Zahlungsabwicklung und wickelt seit 2007 für zahlreiche Online-Shops die Zahlungen ab. Hinter Barzahlen.de steht die Anfang 2011 gegründete Cash Payment Solutions GmbH.

ERP-News has written 69 articles

ERP-News berichtet über Neuigkeiten aus der Welt der Unternehmenssoftware, ERP, CRM und Warenwirtschaft ...

Leave a Reply