IT-Tipp: TickX-Erweiterung zu den Modulen „TickX Reporting“ und „TickX Abrechnung“ zur Version 2.1

TickX „Arbeitszeitberichte“ dient Support-Mitarbeitern als Hilfe zur Selbstkontrolle der in TickX erfassten Arbeitszeit.

TickX-Erweiterung zu den Modulen „TickX Reporting“ und „TickX Abrechnung“ zur Version 2.1

Pro Arbeitstag können Mitarbeiter einen Bericht anlegen, auf den nur sie selbst und die Personalverwalter Zugriff haben, aktualisieren und abschließen. Einmal abgeschlossen, kann ein Bericht nicht mehr geändert werden.

Der Arbeitszeitbericht stellt dem Mitarbeiter die Zeiteinträge, an denen er beteiligt war, übersichtlich in einem Gantt-Diagramm dar. Global konfigurierte Kernarbeitszeit, Start und Ende eines Zeiteintrags, sowie die Lücken zwischen den Einträgen werden farblich hervorgehoben.

Des Weiteren signalisiert ein Zeigerdiagramm, ob der Mitarbeiter mindestens die festgelegte zu erfassende Zeit erreicht hat. Falls diese Zeit nicht erreicht wurde, muss der Mitarbeiter zum Abschließen seines Berichtes einen Kommentar hinterlassen.

Auf einen Blick ersichtlich: •nicht abgeschlossen • Soll erreicht (Zeiger im grünen Bereich) • Außer mittags (Pause) keine größeren Lücken (rot schraffiert) • Arbeit begonnen vor und beendet nach Kernarbeitszeit (hellgrün hinterlegt)

Auf einen Blick ersichtlich:
• nicht abgeschlossen
• Soll erreicht (Zeiger im grünen Bereich)
• Außer mittags (Pause) keine größeren Lücken (rot schraffiert)
• Arbeit begonnen vor und beendet nach Kernarbeitszeit (hellgrün hinterlegt)

Personalverwalter können die Berichte aller Mitarbeiter einsehen. In einer Übersicht kann z. B. nach abgeschlossen/nicht abgeschlossen oder Zeit erreicht/Zeit nicht erreicht gruppiert und sortiert werden.

ERP-News has written 69 articles

ERP-News berichtet über Neuigkeiten aus der Welt der Unternehmenssoftware, ERP, CRM und Warenwirtschaft ...

Leave a Reply